Von der Ausbildung zum Realeinsatz

Die Feuerwehr Betzendorf hat uns einen Einsatzbericht mit anschließendem Feedback zukommen lassen, den wir nicht vorenthalten wollen: Die neun Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Amelinghausen sind in vier Einsatzzüge aufgeteilt. Jeder der Züge hat zu der Aufgabe der Brandbekämpfung und Hilfeleistung noch einen Aufgabenschwerpunk. Der 4. Zug hat die Sonderaufgabe der Wald – und Vegetationsbrandbekämpfung. Der Waldbrandzug wurde mit einem Sonderanhänger für die erforderliche Ausrüstung ausgestattet. Unter anderem führt der Zug ausreichend an D-Schläuchen, Gorgui-Waldbrandrechen, Pulaski-Äxten, 5000 Liter Faltbehälter,B-Düsenschläuch, Löschrucksäcke und Wasserführende Armaturen mit sich. Nach erfolgreicher Ausbildung durch Detlef Maushake und das Waldbrandteam konnten nun die Kameradinnen und Kameraden das Bedienen Weiterlesen…

Flamework – das Arbeiten mit Feuer

Dies ist der Titel eines, in diesem Jahr zum dritten Mal stattfindenden, Treffens von internationalen Spezialistinnen und Spezialisten auf dem Gebiet des kontrollierten Brennens.

Ausgerichtet wurde die Veranstaltung vom portugiesischen Zivilschutz in Mafra, unweit der Hauptstatt Lissabon. Ziel war es, Spezialisten mit Wissen über den kontrollierten Einsatz von Feuer zusammen zu bringen und diese durch Austausch in Praxis- und Theorieteilen untereinander weiterzugeben. Dies dient zum einen um gut funktionierende Taktiken bei Einsatz von Feuer mit anderen zu teilen und zum anderen dazu stets die eigenen Sicherheitsansprüche zu überdenken oder neu zu definieren.

(mehr …)

Waldbrandauftakt in Hamburg

Die Feuerwehr Hamburg hatte uns und andere Fachleute zu einer Auftaktveranstaltung „Waldbrand-Briefing“ an die Feuerwehrakademie Hamburg geladen. Rund 200 Teilnehmer von Berufsfeuerwehr, Freiwilliger Feuerwehr und Technischem Hilfswerk informierten sich über die Themen ‚Kampfmittel in Hamburger Wäldern, die Einsatzoptionen der FF Hamburg und des THW‘ sowie anhand eines Vortrages der Initiative Feuerkrebs über das Thema ‚Gesundheitsschutz beim Einsatz‘.

(mehr …)

6th International Wildland Fire Behavoir and Fuels Converence in Marseille

Diese Woche fand die sechste internationale Konferenz über Vegetationsbrände des weltweit agierenden Verbandes IAWF (International Association of Wildland Fire) in Marseille statt. 

Das Waldbrandteam als eine der wenigen deutschen Initiativen in dieser Richtung, hatte hier die Möglichkeit mit Mitgliedern des Vorstandes teilzunehmen und neben des Besuchs an diversen Fachvorträgen und Exkursionen auch viele Kontakte zu knüpfen.

Vogelperspektive des Konferenz-Gebäudes
(mehr …)

Jahreshauptversammlung für das Jahr 2018

Am 23. Februar diesen Jahres fand unsere Jahreshauptversammlung für das Jahr 2018 statt. Durch die positiven Erfahrungen aus dem vorletzten Jahr, entschlossen wir uns dieses Mal wieder dazu, die Jahreshauptversammlung (JHV) mit einer vereinsinternen Fort-/Weiterbildung zu koppeln. So konnte das Wochenende insgesamt gut genutzt werden, um auch unser Lager wieder in Schuss zu bringen und allgemeine Aufgaben abzuarbeiten.

(mehr …)

Jahresabschluß 2018

In der 2. Jahreshälfte war es etwas ruhiger auf der Homepage aber nicht im Verein: alle Ausbilder, Vorständler und Helfer arbeiteten unermüdlich in der Ausbildung und an der weiteren Entwicklung des Vereins. Mit insgesamt 9 neuen Mitgliedern konnten wir einen riesen Zuwachs verzeichnen, nun gilt es die neuen Waldbrandbekämpfer auszubilden, was teilweise schon angelaufen ist, und sie im Rahmen eines Feuercamps für den nächsten Sommer einsatzbereit zu qualifizieren.

Der heisse und trockene Sommer, bis in den Herbst hinein hat uns zahlreiche Anfragen für Ausbildungen beschert, die wir nur teilweise bedienen konnten. Für 2019 planen wir neue Schulungen für Multiplikatoren „Ausbilder Vegetationsbrand für kommunale Feuerwehren“ für Gebietskörperschaften, um eine breitere Wirkung der Ausbildung zu erreichen aber auch die Ausbildungen zum Fachberater Vegetationsbrand werden weiter angeboten werden, da der Zuspruch wesentlich größer ist als erwartet.

(mehr …)

Kontrolliertes Brennen in Deutschland // Fortbildungswochenende in Elmstein

 Nach der erfolgreichen Ausbildung der Verbandsgemeinde Lambrecht im vergangenen Jahr wurden wir erneut als Ausbilderteam angefordert, um nun Führungskräfte und Mannschaften aus den Verbandsgemeinden Lambrecht, Maikammer und Deidesheim zu schulen.

Nach einer Führungskräfte-Intensivschulung zum Thema ETW mit Vortrag und 2 parallelen Sandkastenübungen fanden an drei Tagen in Folge jeweils Theorie und Praxisanteile im Forstamtsbereich Johanniskreuz statt. Die Wehren wurden dabei auf das bei Ihnen vorhandene Material geschult. Besonderes Augenmerk lag auf der Umsetzung der Sicherheitsregeln sowie des schnellen Ersteinsatzes mit Fußtruppen und Handwerkzeug, um parallel die etwas zeitintensiveren D-Löschleitungen vorzunehmen.

Das Wetter passte sehr gut, so dass die Übungen intensiv und umfangreich waren aber sicher und schnell abgearbeitet wurden.

(mehr …)

Nach oben