Jahreshauptversammlung für das Jahr 2018

Am 23. Februar diesen Jahres fand unsere Jahreshauptversammlung für das Jahr 2018 statt. Durch die positiven Erfahrungen aus dem vorletzten Jahr, entschlossen wir uns dieses Mal wieder dazu, die Jahreshauptversammlung (JHV) mit einer vereinsinternen Fort-/Weiterbildung zu koppeln. So konnte das Wochenende insgesamt gut genutzt werden, um auch unser Lager wieder in Schuss zu bringen und allgemeine Aufgaben abzuarbeiten.

Wie auch in den vergangenen Jahren, können wir auf eine mehr als positive Bilanz für das Waldbrandteam e.V. zurückblicken: stetiger Mitgliederzuwachs, eine Vielzahl an Terminen für Aus- und Fortbildungen von Feuerwehrkräften deutschlandweit, internationale Termine, und konstruktive Treffen, die uns weiter in unserer Struktur vorangebracht haben.

Eine weitere gute Nachricht konnten wir an diesem Wochenende festigen: Die Planungen für einen Auslandseinsatz 2019 laufen auch Hochtouren und der grobe Zeitrahmen ist gesetzt. Wir freuen uns, dass wir es mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder schaffen werden, unseren Mitgliedern die Möglichkeit geben zu können, ihr Fachwissen im Einsatz weiter auszubauen und viele Erfahrungen sammeln zu können.

Damit aber noch nicht genug: püntklich zur Versammlung konnten wir die neuen Einsatzhelme der Firma Dräger an alle Anwesenden verteilen. Mit dieser Beschaffung gehen wir einen Schritt weiter im Thema ‚Sicherheit unserer Einsatzkräfte‘ und Tragekomfort. In den Pausen unserer Fortbildung wurden die Helme bereits fleißig mit dem Vereinslogo und der Mitglieder-Kennzahl sowie den mitgelieferten Reflexstreifen beklebt – ein besonderer Dank geht hier an unseren Vorsitzenden Detlef „Mausi“ Maushake, der seine (bis dahin unbekannte) Fachkunde im Bekleben von Helmen zur Verfügung gestellt hat.

Zu guter Letzt noch ein paar Fotos, die unser neu eingeteiltes und inventarisiertes Lager, sowie einige Neuanschaffungen zeigt:


Neue Anordnung der Materialien, hier u.a. unsere Zeltausrüstung

Unser Schlauchmaterial wurde in die unten gezeigten neuen Rucksäcke verstaut, inventarisiert und sachgemäß verstaut.
Eine Wandhalterung für unser Zelt-Gerüst wurde neu installiert
Die zunehmende Anzahl an Handwerkzeugen verschiedenster Art, erforderte ein neues System zum Verstauen an der Wand
Wir sind prädestiniert für Fotos gegen die Sonne
Neue Rucksäcke für unser D-Schlauchmaterial. So ist das Verlängern der Schlauchleitung im Gelände deutlich leichter.
Zufriedene, übermüdete und perfekt in Reihe aufgestellte Mitglieder mit ihrem neuen Helm unterm Arm.